Zum Artikel springen

Pressestimmen

Kleine Idee - Große Wirkung

Die Ärzte der Augenklinik bringen mehr Transparenz in den Behandlungsalltag

Falls Sie schon einmal als Patient in einer der zahlreichen Polikliniken eines Universitätsklinikums waren, werden Sie bestimmt vor einem der ebenso zahlreichen Untersuchungsräume gewartet und sich gefragt haben, wer Sie wohl gleich empfangen wird. Auch die Behandlungsräume im UKA haben wegen der wechselnden Ärzte keine sehr aussagekräftigen Türbeschriftungen. Nicht so in der Augenklinik. Dr. Andreas Cordes, der Aufnahmearzt in der Poliklinik der UKA-Augenklinik, hatte vor einiger Zeit die Idee, mobile Türschilder für jeden Arzt mit Name und Foto zu entwerfen, die jeder Arzt während seines Aufenthalts in einem der Räume in den Türschildrahmen einsteckt. Das bringt nicht nur mehr Transparenz für die Patienten, die endlich wissen, wer sie behandeln wird bzw. behandelt hat, sondern auch für die Ärzte, die auf die Frage, welcher Arzt die Untersuchung durchgeführt hat, vom Patienten nicht mehr die Antwort bekommen: "Die nette Ärztin mit den blonden Haaren und dem weißen Kittel".

2002-03-13
SAy

Dr. Andreas Cordes mit seinem mobilen Namensschild
Dr. Andreas Cordes mit seinem mobilen Namensschild